Nagelmodellage

 

Lassen Sie Ihre Nägel glänzen.

Nagelmodellage ist die künstliche Verlängerung und Verstärkung der menschlichen Finger und Fußnägel. Dies wird mit Gel, Fiberglas/Seide oder Acryl erreicht.

Ihren Ursprung hat die Nagelmodellage in der Medizin. Hier wurden Nagelverlängerungen und -verstärkungen (Prothetik)bei Verlust des natürlichen Nagels durch ersetzen eines künstlichen Nagels vorgenommen.

Der Nagel wird angeschliffen um ihn aufzurauhen. Bei der Verlängerung wird mit Nagelkleber eine Nagelspitze aus Kunststoff  (Tipverlängerung) angeklebt oder mit Hilfe einer Schablone (Schablonentechnik) die bündig unter den Naturnagel geschoben und angebracht wird. Bei beiden Techniken ist die Verlängerung an dem Nagel mit Gel zu modellieren.

Bei der Naturnagelverstärkung wird nur der eigene, natürlich gewachsene Nagel mit Gel überzogen, um ihn zu schützen und zu verstärken.

Der künstliche Nagel besteht in jedem Fall aus Acryl. Es handelt sich hierbei um verschiedene Verarbeitungstechniken. 

Man unterscheidet von UV Lightcuring, Powder/Liquid und Fiberglas.

Bei UV Lightcuring handelt es sich um Gelnägel. Hierzu wird das Acrylgel unter einem UV-Licht ausgehärtet. Durch die flüssige Beschaffenheit der Gele (Klargel oder Farbgel), können Verzierungen in Form von Steinen, Trockenblumen, Einlegmotive wie Sticker sehr gut eingearbeitet werden.  

Bei Powder/Liquid handelt es sich um Acrylnägel. Es wird ein Zweikomponentenacryl, eine Flüssigkeit und ein sehr feines Acrylpulver gemischt. Dieses System härtet nach dem Mischen selbständig aus. Das Material zeichnet sich durch seine große Härte aus und macht es möglich den gesamten Nagel sehr dünn zu arbeiten.

Fiberglas wird kaum noch verarbeitet. Bei dieser Technik wird mittels Resinkleber Textilstreifen, meistens Glasfaser oder Seide, in  mehreren Schichten aufgebracht und versiegelt. Manchmal wird diese Methode noch bei eingerissenen Naturnägeln zur Reparatur angewendet.

Es kursieren immer wieder Gerüchte, über die Schädlichkeit von Nagelmodellagen. In einem korrekt arbeitendem Nagelstudio werden nur Materialien verwendet, die den deutschen Standart für gesundheitliche Unbedenklichkeit erfüllen. 

Auswirkungen auf den Nagel:

Wird die Modellage entfernt, ist der Naturnagel darunter dünn und weich. Das Keratin der Nagelplatte hatte keinen Kontakt mit der Luft und konnte deshalb nicht aushärten. Dazu kommt, dass der Nagel vor der Nagelmodellage angerauht wurde und bereits dünne Nägel schwächen kann. Der neu nachwachsende Nagel wird von der vorherigen Nagelmodellage nicht verändert. Somit hat der Nagel nach ca. 3 - 4 Monaten (je nach Wachstum des Naturnagels) seinen Zustand wie vor der Modellage wieder vollständig erreicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.